Georg und der Drache oder Majura und die Schnecken

Manchmal erlegst du den Drachen, manchmal erlegt der Drache dich.

Cloud Atlas

In diesem Falle allerdings sind es Schnecken. Sie fressen und fressen. Die Tagetes als Fangpflanzen brauchen wohl noch eine Weile. Ich habe jetzt Bretter ausgelegt. Darunter schlafen sie wohl besonders gerne. Dann werden sie abgesammelt und kommen in den Hausmüll. Da überleben sie dann vielleicht, bis der Müllwagen sie abholt und dann können sie auf der Deponie weiter schnackeln. Jedenfalls hoffe ich das.

Aber es gibt auch gute Nachrichten. Wir haben Zuwachs aus Bayern bekommen. Eine hübsche Zucchini. Die durfte mit zwei anderen Zucchini und der Hängeerdbeere dann gleich in das erste fertige Hochbeet ziehen. Fertig! Sehr schön ist es geworden.

Die Pflanzen haben sich fast alle ordentlich erholt. Aber Wasser futtern die, wow…da muss man ziemlich oft mit der Gießkanne rennen. Durch den Regen der letzten Nacht ist das Regenfass wieder gut voll und die Pumpe konnte ihren Dienst antreten. Sie braucht nämlich doch eine recht hohe Wassersäule, damit sie den Druck gut aufbauen kann.

Die Erdbeeren haben sogar schon zum Teil Blüten und stehen fast alle wieder super. Auch die Schwarzwurzel steht wie eine Eins. Es ist einfach ein so schöner Anblick…alles ist grün, wächst und erholt sich.

Und so langsam geht die „richtige“ Gärtnerarbeit los: Unkraut zupfen, zupfen, zupfen.

Einer unserer Bäume macht allerdings den Hänger. Es hatte sich rausgestellt, dass einige Äste tot waren. Die haben wir abgeschnitten. Jetzt fängt er aber an, an einem noch lebenden Ast die Blätter gelb-rot zu färben. Da sind keine Beulen dran oder so was, sieht einfach aus wie Herbstlaub.

HerbstlaubHerbstlaub

Auch die Fraßschäden an den Blättern sind zum Teil beträchtlich. Das schieb ich jetzt aber nicht den Nacktschnecken in die Schuhe. Denen kann ich übrigens auch schon fast gar nicht mehr böse sein, denn sie machen nur ihren Job. Sie fressen nämlich vor allem kranke und schwache Pflanzen. Leider wirken viele Setzlinge, die auf das Beet kommen, genau so. Abhilfe soll es wohl schaffen, nur wirklich starke Jungpflanzen raus zu setzen, mit ordentlichen Wurzeln und am besten abgehärtet. Braucht zufällig jemand Futter für seine Laufenten?

Liebe Grüße,
Majura, Rhi und der Lindwurm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s