Experiment: 2-in-1 Duschgel und Shampoo

Warum ist das vorher niemandem eingefallen? Ich hab die ultimative Lösung, wie man Kinder dazu bekommt, sich zu waschen: Nehmt Tonerde. Der Spaßfaktor ist unbezahlbar.

Tonerde oder Heilerde?

Meine Zahncreme in Zukunft aus Tonerde herzustellen, hatte sich ja als ziemlich dämliche Idee erwiesen. Genau genommen verwende ich hautfeine Heilerde. Tonerde wurde schon früher als Heilerde benutzt. Heute ist das ein geschützter Begriff. Denn nur Heilerde ist als Arzneimittel zugelassen und damit auch als Nahrungsergänzungsmittel, also für den Verzehr freigegeben. „Normale“ Tonerde darf man nur äußerlich anwenden. Im Zweifelsfall Beipackzettel lesen. Der Zahnpasta war das jedenfalls egal, furchtbares Gefühl im Mund.

Rezept

Nun habe ich noch fast eine ganze Packung Erde in meinem Schrank stehen. Was tun? Haha! Siehe da, man kann sich damit auch waschen! Darum heißt vermutlich Tonerde auch Wascherde. Das Rezept ist ganz simpel:

  • heißes Wasser
  • Tonerde

Beides wird so lange vermengt, bis sich eine Konsistenz ergibt, die man auch von gewöhnlichem Shampoo und Duschgel kennt. Zehn Minuten stehen lassen, damit die Erde aufquellen kann. Ich hab das Ganze dann in eine leere Shampoo-Flasche gefüllt.
Für die Haarwäsche empfiehlt Luvos (die Heilerde-Marke) einen Esslöffel Erde auf einen Liter Wasser.

Wie wirkt die Tonerde?

Das Zaubermittel heißt: mineralische Struktur. Durch sie kann Tonerde Fett, Talg, Wundsekret und ähnliches binden inklusive der sich darin befindlichen Bakterien. Sie wirkt also stark reinigend. Die Körnung der Erde sorgt zusätzlich für einen Peeling-Effekt, der zum Beispiel abgestorbene Hautschuppen mit entfernt.

Nach meiner Zahnpasta-Erfahrung war ich ja etwas skeptisch…aber beim nächsten Duschen habe ich es dann doch ausprobiert. Ab in die Haare damit und auf den Körper. Was für eine Sauerei! Aber großartig :) Ich meine, man reibt sich mit Schlamm ein und wird sauber. Schweine und Kinder haben das ja schon immer gewusst. Wir sollten ihnen glauben. Es ist jedenfalls der totale Spaß!

Durch das sanfte Peeling hatte ich das Gefühl, auch wirklich sauber zu werden. Es ist überhaupt nicht unangenehm, stinkt auch nicht oder sonst was. Es ist eben sehr wässriger Schlamm. Man muss damit leben, dass die Dusche danach aussieht wie…naja, also die muss dann noch mal ordentlich abgebraust werden. Spart also nicht unbedingt Wasser. Aber ganz, ganz viel Chemie. Die Haut fühlt sich feiner an. Heilerde soll übrigens auch gegen Akne und ähnliches helfen. Kann ich mir gut vorstellen.
Die Haarwäsche war etwas schwieriger. Der Schlamm schäumt eben nicht und lässt sich recht schwer im Haar verteilen. Keine Ahnung, wie viel man da nehmen muss. Vielleicht muss ich es für die Haare wirklich etwas flüssiger machen. Aber das Ergebnis war sehr zufrieden stellend. Die Haare sind sauber und fühlen sich endlich mal nach Haar an, etwas kräftiger und voluminöser als sonst.  Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich wirklich alle Harre erwischt habe…ich experimentiere da mal in den nächsten Tagen noch etwas rum.

Fazit: Duschgel aus Tonerde macht irre Spaß und dürfte auch für Kinder eine echte Alternative zum herkömmlichen Duschgel sein. Der sanfte Peeling-Effekt tut sein Übriges. Die Mischung für die Haare muss ich wohl doch noch etwas optimieren was die Konsistenz betrifft. Der erste Versuch hat sicher aber sonst gut angefühlt.

In diesem Sinne,

Majura, Rhi, Marii und Paule

Advertisements

Ein Gedanke zu “Experiment: 2-in-1 Duschgel und Shampoo

  1. heide schreibt:

    stell ich mir toll vor, waschen mit dreck, war meine etwas freie erziehung doch zu was gut. habe heute holunderblütenhonig nach dem löwenzahnhonigrezept ohne bienen gemacht. bin glücklich. riecht gut, schmeckt gut und sieht gut aus. empfelenswert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s