How to: Apfelmus selber machen

Kennt ihr das? Ein einziger Geruch katapultiert euch zurück in die Vergangenheit, weckt Erinnerungen, lässt ganze Bilder entstehen?

So ging es mir neulich als ich zum ersten Mal Apfelmus gekocht habe. So roch es früher bei meiner Uroma im Keller. Kein Wunder, da stand ja auch allerlei Eingemachtes. Ein paar schöne Erinnerungen.

Freunde haben uns einige Äpfel mitgebracht und weil wir sie so eher selten essen, beschloss ich, endlich mal Apfelmus zu machen. Den Plan hatte ich letztes Jahr schon und wir hatten auch Unmengen Äpfel. Aber die waren dann innen drin alle schimmlig. Sehr deprimierend. Aber dieses Mal hat es geklappt.

Rezept

Man schält die Äpfel und entkernt sie. Dann werden sie in kleine Stücke geschnitten und kommen in einen Topf. Dazu ein kleines bisschen Wasser. In meinem Rezept standen 5 EL Wasser auf 750g Äpfel. Nun werden die Apfelstückchen gekocht bis sie ganz weich sind. Sie werden wirklich richtig matschig. Das sieht dann schon aus wie grobes Apfelmus. Am Ende drückt man die Pampe durch ein Sieb und gibt 50g Zucker dazu. Ich habe gar keinen Zucker dran getan, weil ich meine Kartoffelpuffer eh mit so viel Zucker esse, dass ich keinen mehr am Apfelmus brauche *schäm*.
Entweder verbraucht man das Mus sofort oder man tut es in ein steriles Glas.

Einwecken

Damit die Gläser auch wirklich steril sind, werden sie zuerst abgewaschen. Dann kommen sie entweder bei 130 Grad für eine viertel Stunde in den Ofen (Deckel nicht vergessen) oder in kochendes Wasser.

Dann füllt man was auch immer ins Glas und Deckel drauf. Nun stellt man sie in einen Topf, am besten unten ein Tuch auf den Boden legen, damit es nicht so klappert. Das Glas muss mindestens zu 3/4 mit Wasser bedeckt sein. Und dann heißt es simmern lassen und warten. Die Einkochzeit hängt wohl davon ab, was genau man einkocht. Ich dumme Nuss hab das natürlich nicht gewusst und die Gläser vllt. 5 Minuten simmern lassen, weil ich dachte, steril ist es ja schon. Naaaaaaja. Wieder ein bisschen schlauer ;)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s