Geld und Schwämme sparen

Es soll sie ja noch geben, die Menschen, die von Hand waschen. Wir gehören dazu. Nach dem Abendbrot wird der Abwasch des Tages erledigt. In einem Zwei-Personen-Haushalt plus Haustiere ist das völlig ausreichend. Manchmal kocht man jedoch besonders fettige Dinge oder bereitet einen Hefeteig zu. Dann ist der Spülschwamm schnell zugesetzt mit schmierigen Substanzen und zum Abwaschen ist er nicht mehr zu gebrauchen. Also wandert wieder ein Schwamm in den Müll. Mich ärgert es immer, wenn ich deswegen gleich einen ganzen Schwamm wegschmeißen muss. Vor allem, wenn ich nicht ordentlich plane und zwei Tage hintereinander Hefeteig und Cookies oder ähnliches mache. Zwei Schwämme in zwei Tagen, adé. Es ist nicht besonders müllmoralisch und kostet außerdem Geld.

Doch Rettung naht! Der Trick ist so simpel, dass es fast schon weh tut. Ich habe ihn selber erst vor einigen Wochen gefunden.

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, dass ein halber Schwamm genau so gut putzt wie ein ganzer? Darin liegt das ganze Geheimnis. Traut euch, greift zur Schere und schneidet eure Schwämme halb! Ihr habt auf einmal doppelt so viele Putzhelferlein und es tut nicht mehr ganz so weh, wenn man mal einen von ihnen wegschmeißen muss.

Schwämme halb schneiden und Geld sparen

Manchmal sind es eben die kleinen Dinge, die unser Leben revolutionieren.

Eure Majura

Verpasst nie wieder einen Artikel der Lindwurmfeste!

Geld und Schwämme sparen

Advertisements

2 Gedanken zu “Geld und Schwämme sparen

  1. Elsa L'Vadore schreibt:

    Grad bei Sachen wie Teig hilft es auch, den Pott entweder lange einweichen zu lassen, sodass die Reste fast von allein rausgespült werden können oder das Gegenteil: eintrocknen lassen und rausklopfen. Wenn der Teig in Teigkonsistenz einmal den Schwamm zugesetzt hat, hilft leider wirklich gar nichts mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s