Ein Gartenrundgang mit Blattläusen

Nach dem großen Auszug der Jungpflanzen ins Freiland haben wir die Lindwurmfeste auf Video festgehalten. Wir können es selbst immer noch nicht glauben. So viele Pflanzen wachsen bei uns und machen sich wirklich prächtig!

Nur einen kleinen Wermutstropfen gibt es. Die Puffbohnen sind inzwischen von Blattläusen befallen. Bei den meisten Pflanzen hält es sich in Grenzen, aber eine ist schon sehr stark befallen. Und da wir mindestens sieben Ameisenvölker bei uns haben, werden die kleinen Läuse auch ordentlich gemolken und beschützt.

Wir haben darum Brennnesseln gesammelt und eine Jauche angesetzt. Das heißt, wir haben die Brennnesseln klein geschnitten und mit Wasser übergossen, ca. 1kg Pflanzen auf 10 Liter Wasser. Die Pflanzenteile vergären nun und ergeben dann die Jauche, die mit Wasser verdünnt auf die Pflanzen aufgetragen wird. Viele Menschen haben damit gute Erfahrungen gemacht. Wir hoffen, es hilft.

Außerdem werde ich versuchen, Marienkäfer anzulocken. Dazu braucht man eigentlich nur ein Stück Bambus. Man führt eine Schnur hindurch und hängt es dann auf. Ein paar Rosinen im Bambus lockt die kleinen Helfer an. Drückt uns die Daumen.

Hier nun die Lindwurmfestenfolge 15!

Eure Majura

Verpasst nie wieder einen Artikel der Lindwurmfeste!

Gartenrundgang mit Blattläusen

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Gartenrundgang mit Blattläusen

  1. heide schreibt:

    hattet ihr jetzt eigentlich erfolg mit der brennesseljauche. hab das selber noch nie ausprobiert.
    meine saubohnen sind komischerweise dieses jahr garnicht befallen, dabei wars doch so warm. auch stehen in der nähe holunderbüsche, die einige schwarze läuse beherbergen. jedenfalls wollte ich noch sagen, daß man nach drei bis vier blütenringen die blattspitzen ausbrechen soll. da siedeln sich die kleinen plagegeister wohl zu erst ein. wenn deine brennesseln nicht helfen, kannst du eine (ganz schwache!) seifenlösung in eine sprühflasche füllen und die betroffenen stellen damit einsprühen. blattläuse aller art mögen das garnicht.
    l.g.

    • Die Lindwurmfeste schreibt:

      Die Brennnesseljauche hat leider bis jetzt nicht so geholfen. Es sind wohl schwarze Bohnenläuse. Wir haben jetzt noch etwas von einer Wermut-Knoblauchbrühe gelesen, die wohl ziemlich gut wirken soll. Aber sie sind wirklich sehr stark befallen. Wir fürchte fast, dass wir sie entfernen müssen, um nicht die anderen Gewächse zu gefährden. Dabei sind sie Saubohnen so schön groß geworden :( Seife probieren wir mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s