Wachstumsstörungen

Nach längerer Pause mal wieder ein Lebenszeichen von uns. Leider bin ich mit der Art, wie man bei WordPress Fotos hochlädt, so gar nicht zufrieden und das vermiest mir leider immer etwas die Lust aufs Schreiben. Denn was ist ein Gartenblog ohne Fotos?

Natürlich hat sich trotzdem viel bei uns bewegt. Viele Pflanzenkinder durften die warme Stube schon verlassen und schnuppern Gartenluft. Allerdings will es dieses Jahr nicht so richtig…der Porree ist gaaaaanz dünn und wir wissen nicht, ob er es überhaupt schafft. Die Puffbohnen waren uns auch erfroren. Sie sind nachgewachsen, aber immer noch ziemlich klein. Und meine Ranunkeln, die ich direkt ins Beet gesät habe, lassen sich überhaupt nicht blicken.

Dafür blühen die Erdbeeren, als gäbe es kein Morgen. Ich habe sie offenbar doch nicht tot gepflegt. Wenn jede Blüte eine Erdbeere wird, dann bin ich auf Jahre versorgt. Naja. Vielleicht Monate. Erdbeeren sind einfach furchtbar lecker. Allerdings habe ich dieses Jahr Blattläuse an einer Erdbeerpflanze entdeckt. Ist das schlimm? Ruinieren sie die Pflanze? Kann ich sie mit Essig oder Seifenwasser behandeln oder schmecken dann die Erdbeeren nicht mehr?

Langsam überlege ich sowieso statt der Blattläuse unsere mindestens 10 Ameisenvölker in die Schranken zu weisen. Wie, weiß ich auch noch nicht. Ich mag sie ja nicht töten. Aber sie sind überall und schleppen mir auf jede Pflanze diese Blattläuse. Die Puffbohnen sind auch schon wieder mehr schwarz als grün.

Die Kohlrabis haben wir dieses Jahr unter Hütchen gesetzt. Unser Gartennachbar hat sie uns überlassen. So sind sie vor Schnecke sicher, bis sie etwas größer sind. Wobei wir kaum Nacktschnecken haben. Am Salat haben wir bisher überhaupt keinen Fraßschaden. Das ist wirklich überraschend. Liegt es vielleicht daran, dass er sich selbst ausgesät hat und deswegen stärker ist als vorgezogene Pflanzen?

Liebe Grüße,

Majura

Advertisements

4 Gedanken zu “Wachstumsstörungen

  1. birthesgartenzeiten schreibt:

    Dein Lauch sieht doch ganz gut aus… Und die Erdbeeren blühen dieses Jahr tatsächlich wie verrückt. Das lässt auf eine reiche Ernte hoffen :-). Mit Läusen an Erdbeeren habe ich keine Erfahrung, die hatten wir zum Glück noch nie dort. Vielleicht verschwinden sie von alleine wieder …? Ich drücke die Daumen und grüße Dich ganz herzlich, Birthe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s