Geniales Gerät: Die Erdballenpresse

Jeden Frühling geht es los: Das panische Zusammensuchen von Joghurtbechern, Anzuchtsschalen verschiedener Varianten und Töpfen. Denn irgendwo müssen sie ja hin, die tausend kleinen Samen, damit sie zu stattlichen Jungpflanzen heranwachsen können.

Das ist eine Menge Zeug und eine Menge Plastik. Lange schon liebäugeln wir daher mit einem Gerät der besonderen Art: der Erdballenpresse (oder soil block maker). Klingt groß, ist aber klein. Es ist ein Metallgerät, das zumeist mehrere Kammern hat: die späteren Erdballen bzw. Anzuchttöpfchen. Einfach Erde reinfüllen, Hebel drücken, zack: Schon hat man ein paar der kleinen Erdballen. Kein Plastik, keine tausend Töpfe, die nach der Anzuchtszeit irgendwo verstaut werden müssen. Nur ein kleines Gerät.

Und es funktioniert! Wir haben festgestellt, dass die Erde relativ feucht sein sollte, damit sie nach dem Pressen auch zusammenhält und nicht gleich wieder auseinanderfällt. Unsere Presse hat vier Kammern und ist mit kleinen Aufsätzen bestückt, die gleich ein kleines Loch in die Erde stanzen. Dort hinein kommen die Samen. Erde drauf, gut. Mit größeren Samen wie von Kürbis oder Zucchini sind sie etwas klein, aber es gibt auch verschiedene Aufsätze und Größen, oder man hilft etwas nach. Auch nach einigen Tagen behalten die Blöcke bisher ihre Form, Gießen hat nicht geschadet.

Erdballen/ soil blocks

Erdballen/ soil blocks

Leider haben wir bis dato vergeblich im Einzelhandel nach einem solchen Gerät gesucht und es darum schlussendlich online bestellt beim Bioland Hof Jeebel. Dort gibt es auch einige andere Geräte, die man sonst nur schwer bekommt (nein, wir bekommen kein Geld dafür).
Man kann sie natürlich auch selber machen, z.B. aus stabilen Pappröhren.

Fazit: Wir sind sehr zufrieden und pressen fröhlich Erdballen ;)

Eure Majura

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s